freie universität berlin ist „elite-uni“ – proteste bei immatrikulationsfeier

flugblatt zur immatrikulationsfeier der fu berlin
bei der zentralen immatrikulationsfeier im audimax der freien universität berlin ist es heute zu prostesten gegen die exzellenzinitiative gekommen. studenten der fu hatten sich mit einer ironisch gemeinten jubelfeier unter dem motto „lenzen klatschen“ kritisch zum neuen status der universität geäußert und durch sprechchöre auf die mißstände an der universität aufmerksam gemacht.

die rede des präsidenten – univ.-prof. dr. dieter lenzen – wurde durch anhaltenden zwischenrufe und jubelapplaus stark gestört. der präsident war sichtlich genervt und erregt. zum schutz der anwesenden prominenz waren im auditorium maximum im henry-ford-bau mehrere personenschützer und zivilpolizisten anwesend. die lage beruhigte sich erst wieder, als bischof prof. dr. wolfgang huber seine rede „wissenschaft verantworten“ hielt. auf den im vorfeld der veranstaltung von den protestierenden verteilten flugblättern war eine der kernforderungen zu lesen: „exzellenz für alle statt elitebildung“.

die anwesende rita süßmuth äußerte sich in einem gespräch nach der feier mir gegenüber, dass sie von der art und weise des auftritts des präsidenten überrascht war und dieser besser in einen dialog mit den studenten treten sollte, anstatt stärke zu zeigen. der präsident hatte in seiner rede keinen bezug zu den prostesten genommen…

einen bericht zu den protesten gibt es u.a. bei spiegel.de, bei tagespsiegel.de und bei der berliner morgenpost.

Kommentar schreiben