terror-denkmal an der fu?!

plakate am denkmal
für aufmerksamkeit sorgte am heutigen tag eine plakataktion an dem im september vor dem henry-ford-(II)-bau der freien universität aufgestellten denkmal des oppenheimer bankhauses. laut fu-präsidium soll mit diesem den anfang der 1950er jahre entführten fu-studenten gedacht werden. zitate wie „haben wir ein denkmal für terroristen an der fu“, „wiedereinmal verweigerte sich präsident lenzen hier einer debatte“, „das präsidium schweigt sich zu den vorwürfen aus. die uniführung konnte der taz bislang keine stellungnahme geben“ und „bezahlte agenten und alte nazis sind sicherlich keine gedenkenswerten vorbilder“ wurden am bronze-konstrukt befestigt um auf die seit wochen schwelende diskussion um die hintergründe des denkmals aufmerksam zu machen.

weitere informationen und hintergründe zur diskussion gibt es auf dem blog der fachschaftsinitiative geschichte an der fu

Kommentar schreiben