aktionstag an der fu

aktionstag-tag
für den 31. januar wird an der freien universität berlin zu einem uniweiten aktionstag gegen verschulung, elite-bildung, prüfungsdruck, auslese nach noten, überlastung, fehlende wahlfreiheiten und anderer neoliberaler entwicklungen mobilisiert. durch dezentrale aktionen an der gesamten fu sollen – so ist auf flyern zu lesen – studierende dazu gebracht werden, „über ihre situation nachzudenken, und sie von der notwendigkeit zu überzeugen, die dinge selbst in die hand zu nehmen“. der tag beginnt 10.00 uhr mit infos, essen und spontanen aktionen vor der silberlaube und wird 16.00 uhr mit der demonstration „elite in frage stellen, umstrukturierungen verhindern, dieter lenzens [fu präsident, a.d.a.] hochschulpolitik verhindern!“ seinen höhepunkt erreichen.

informationen zum aktionstag gibt es auf dem blog der initiatoren.

Kommentar schreiben